Uganda Rundreise – 13 Tage


13 Tage


Teilnehmer: 1 - 6

Die "Perle Afrikas" erleben

Die 13-tägige Rundreise zeigt Ihnen Ugandas schönste Nationalparks mit dem großen Tierreichtum des Landes am Equator, den Big 5 und den einzigartigen Berggorillas im Bwindi Impenatrable Nationalpark. Sie erleben eine Wanderung im Kibale Forest und beobachten die dort lebenden Schimpansen Familien, unternehmen eine Bootssafari auf dem Kazinga Kanal zwischen dem Lake Edward und dem Lake George, eine Bootstor auf dem Nil und besuchen eine einheimische Familie im Bigodi Swamp. Der Höhepunkt der Reise ist die Wanderung zu den Gorillas im Bwindi, ein Erlebnis das Sie nie vergessen werden.

Inklusivleistungen

Unterkünfte und Verpflegung laut Reisebeschreibung
sämtliche Transfers gemäß Tourenverlauf
Fahrten im 4x4 Landcruiser Geländewagen mit Fensterplatz
sämtliche Parkeintrittsgebühren & Aktivitäten
1x Schimpansen Permit
professioneller, englischsprachiger Guide / Fahrer
Trinkwasser
Fernglas

Exklusivleistungen

Gorilla Permit (700 USD)
Trinkgelder
Visa
Flug

Hinweise

• deutschsprachiger Fahrer auf Anfrage
• gerne buchen wir den Internationalen Flug ab Frankfurt, Düsseldorf, Stuttgart, München, Berlin, Dresden, Wien oder Zürich.
Preis pro Person:
bei 2 Teilnehmern: 3870 Euro
bei 4 Teilnehmern: 3190 Euro
bei 6 Teilnehmern: 3100 Euro
Reisebeginn: täglich

Reiseverlauf

Tag 1: Anreisetag – Entebbe (EBB), Uganda

Nach Ihrer Landung in Entebbe werden Sie von unserem Fahrer am Flughafen erwartet und zu Ihrem Hotel gefahren. Je nach Ankunftzeit können Sie den Botaischen Garten in Entebbe besuchen oder haben Gelegenheit zu einr Bootstour in den Mabamba Swamp.

 

Tag 2: Entebbe – Lake Mburo National Park

Nach dem Frühstück weist Sie unser Mitarbeiter in Ihr Mietfahrzeug ein und schon starten Sie zu Ihrer Safari in Uganda. Ihr erstes Ziel ist der Lake Mburo Nationalpark, der kleinste Park in Uganda. Sie finden hier keine Löwen und Elefanten aber dafür eine große Zahl an Zebras, Antilopen, Warzenschweinen und viele seltene Vogelarten. Während der Fahrt zum Lake Mburo NP gewinnen Sie erste Eindrücke vom Leben in Uganda, die Händler am Straßenrand bieten frische Früchte an und die hügelige Landschaft bieten immer wieder interessante Ausblicke. Im Laufe des Nachmittags erreichen Sie Ihre Lodge und habe Gelegenheit zu Entspannen und die Natur zu genießen

• Fahrstrecke: 300 km Fahrzeit: ca. 6h

Tag 3: Lake Mburo National Park – Walking Safari – Bwindi Impenetrable National Park

Im Lake Mburo National Park haben Sie Gelegenheit an einer Fußsafari teilzunehmen. Am frühen Morgen starten Sie zusammen mit einem erfahrenen Ranger zu Ihrer Erkundungstour in den Nationalpark., Der Ranger zeigt Ihnen Fußabdrücke und Tierkot und erklärt Ihnen welche Tiere in der Nähe sind. Es ist besonders spannend die wildlebenden Tiere aus dieser Nähe zu sehen. Nach dem Mittagessen geht es weiter in Richtung Bwindi Impenetrable National Park auf wo Sie am späten Nachmittag Ihre Lodge erreichen.

Tag 4: Bwindi Impenetrable National Park, Gorilla-Tracking

Heute haben Sie Gelegenheit zu einem Gorilla-Tracking. Hier im Bwindi Impenatrable NP haben die Gorillas und die Schimpansen ihren gemeinsamen Lebensraum Nirgendwo sonst finden Sie beide Primatenarten so nah beieinander. Nach einem Briefing durch die Ranger a, Eingang zum Nationalpark starten Sie zu Ihrer Wanderung im Regenwald. Zu Beginn gehen Sie mit Ihrem Führer und einem Ranger auf einem ausgebauten Wanderweg leicht Bergauf in den Park. Unterwegs beantwortet der Guide ihre Fragen zur beeindruckenden Vegetation des Regenwaldes und zur Lebensweise der Primaten. Je nach dem Aufenthaltsort „ Ihrer“ Gorillafamilie geht es dann abseits der ausgetretenen Pfade Querfeldein durch den Busch. Der Ranger bahnt den Weg, Sie folgen ihm und dann stehen Sie plötzlich vor der Gorillafamilie. Sie haben 1 Stunde Zeit die Tiere zu beobachten und zu fotografieren bevor es auf den Rückweg geht. Alternativ haben Sie die Möglichkeit zu einer Wanderung in der Umge­bung oder zu einem Besuch einer Batwa Community. Aber sicher werden Sie es bereuen wenn Sie die Gorillas nicht besuchen.

Tag 5: Bwindi – Fahrt nach Ishasha

Nun geht es weiter durch den Bwindi Impenetrable NP in Richtung Norden. Das nächste Ziel ist der südliche Teil des Queen Elisabeth Nationalparks, das Ishasha Gebiet. Umgeben von Wildreservaten, leben in Ishasha auffallend viele der großen Säugetiere, einschließlich Elefanten, Löwen, Büffel und Leoparden. Die Straße führt durch den Regenwald mit seinen nebelverhangenen Tälern und dem gigantischen Baumbestand. Am Nachmittag erreichen Sie die Savanne der Ishasha Region.

Tag 6: Ishasha – Queen Elisabeth National Park

Nach einem ausgiebigen Frühstück geht es von Ihrer weiter in den Norden des Queen Elisabeth National Parks. Im Park gibt es die beiden Seen, den Lake George und den Lake Edwrd, beide sind durch den Kazinga Kanal miteinander verbunden.  Auf den fast 2000 km²gibt es sehr unterschiedliche Naturräume, Seenlandschaften, Savannen, Sümpfe und das Kraterland im Norden des Parks sind die Heimat von fast 100 Säugetierarten. Neben einem großen Elefantenbestand können auch Löwen, Zebras, Antilopen und Büffel beobachtet werden. Am frühen Nachmittag erreichen Sie Ihre Lodge und genießen den Blick auf den Bark und die Ruwenzori Mountains im Hintergrund.

Tag 7: Queen Elisabeth National Park, Pirschfahrt und Bootsafari

Heute starten Sie früh zu einer Morgenpirschfahrt im Queen Elisabeth National Park. Der weitläufige Park liegt am Fuße des Ruwenzori-Gebirges, bekannt auch unter dem Namen Mondberge. Innerhalb des Parks liegen der Lake Edward und der Lake George. Im Nationalpark un­ternehmen Sie eine abenteuerliche Pirschfahrt mit Allem was die afrikanische Tierwelt zu bieten hat. Sie finden Löwen, Büffel, Hyänen und auch die in Uganda vorkommende Kobe-Antilope. Der Kazinga-Kanal verbindet die beiden Seen miteinander. Hier leben Krokodile und Flusspferde und eine große Zahl von Vogelarten die es zum Teil nur in dieser Gegen gibt. Am Nachmittag unternehmen Sie zu einer Bootssafari auf dem Kanal hier haben Sie die Möglichkeit diese Tiere aus nächster Nähe zu sehen.

Tag 8: Queen Elisabeth National Park – Fort Portal

Heute verlassen Sie den Queen Elisabeth Nationalpark in Richtung Fort Portal und Kibale Forrest. Unterwegs in Kasese haben Sie Gelegenheit zu kleinen Einkäufen, wenn Sie weiter nach Fort Portal fahren finden Sie dort auch Banken, Geschäfte, den Markt und Cafes. Ihre Lodge finden Sie außerhalb der Stadt.

 

Tag 9: Kibale Forest National Park, Schimpansen¬ Tracking und Bigodi-Sumpf-Wanderung

Heute folgen Sie mit einem erfahrenen Führer den Spuren der Schimpansen in den Dschungel des Kibale Forrests. Bald entdecken Sie mit etwas Glück die ersten Primaten! Sie beobachten die Schimpansen und folgen Ihnen durch den Regenwald. Am Nachmittag starten zu einer durch den Bigodi Swamp Neben den unzähligen tropischen Vögeln leben in dieser Moor­landschaft auch verschiedene Affenarten wie der Kolobusaffe. Die Wanderung endet in einem kleinen Dorf am Rande des Sumpfes, hier besuchen Sie eine Schule und haben Gelegenheit eine einheimische Familie zu besuchen.

Tag 10: Kibale Forest – Murchison falls Nationalpark

Das beste zum Schluss! Der Murchison Falls National Park ist der beeindruckendste Park in Uganda und heutiges Tagesziel. Sie verlassen den Semliki National Park und fahren über Fort Portal nach Hoima. Dort ist Zeit für einen Imbiss, anschließend geht es weiter durch kleine Dörfer entlang des Lake Albert zum Murchison Falls National Park. Am Nachmittag erreichen Sie Ihre Lodge und genießen den fantastischen Blick auf den Nil.

Tag 11: Murchison Falls National Park, Pirschfahrt und Bootsafari

Heute geht es am frühen Morgen auf die erste Pirschfahrt im Park. Der Murchison NP biete eine große Vielfalt unterschiedlicher Tiere.  Löwen, Leoparden, Elefanten, Giraffen, Kuhantilopen, Oribis und natürlich die Uganda-Kobs sind die bekanntesten. Ihr Guide wird Sie an die schönsten Plätze bringen und wird nicht müde Ihre Fragen zu beantworten. Die Vegetation mit der Savanne und dem Auenwald wird Sie begeistern. Nach dem Mittagessen starten Sie zu einer Bootsafari in Richtung Murchison Falls. Krokodile, Flusspferde und Wasservögel begleiten Sie auf Ihrer Fahrt auf dem Nil zu den imposanten Wasserfällen. Kurz vor der tosenden Gischt der Wasserfälle legt das Boot an einem Felsen an, Sie genießen die Aussicht auf den Fluss und machen Ihre Fotos. Auf Wunsch können Sie auf einem steilen Pfad zum Gipfel der Wasserfälle wandern von wo aus Sie von Ihrem Guide abgeholt werden. Alternativ geht die Fahrt mit dem Boot zurück.

Tag 12: Fahrt zur Rhino Ziwa Sanctuary

Der Murchison Falls National Park hat eine besondere Attraktion zu ieten. Hier leben heute noch einige Exemplare der seltenen prähistorisch wirkenden Schuhschnabel-Paare. Aufrecht misst der Schuhschnabel die beeidruckende Höhe von 1,20 Meter. Sie starten heute zu einer Bootstour Mit dem Boot zum Albert Nil Delta und mit ein bischen Glück begegnen Sie den seltenen Tieren.. Der Albert See ist der 7. größte See in Afrika. Papyrus reiht sich entlang des Ufers. Pfeifgänse mögen die wackeligen Pflanzeninseln und Graufischer bohren Ihre Nester in die Erde des Ufers. Nach dem Mittagessen in der Lodge verlassen Sie den Park und fahren in Richtung Ziwa Rhino Sanctuary.

Tag 13: Ziwa Sanctuary – Fahrt nach Entebbe

Heute früh besuchen Sie die Nashörner. SGemeinsam mit einem Ranger machen Sie sich zu Fuß auf den Weg zu den beieindruckenden Tieren. Sie sollten sich in jedem Fall ruhig verhalten. Aus nächster Nähe können Sie die prächtigen Tiere beobachten. Anschließend starten Sie zur Fahrt in Richtung Kampala. Im Laufe des Nachmittags erreichen Sie Ihr komfortables Hotel direkt am Lake Victoria.

Unterkünfte

Carpe Diem Guesthouse

Verpflegung: Frühstück
Aufenthalt: 1 Nacht

Lage: Das Carpe Diem liegt oberhalb von Entebbe mit einem fantastischen Blick auf den Lake Victoria. Im ruhigen Garten genießen Sie den Sonnenuntergang über dem riesigen See.  Ausstattung: Die gemütlich eingerichteten Zimmer verfügen über ein eigenes Bad, jedes Zimmer kann als Einzel-, Doppel- oder Dreibettzimmer gebucht werden. Wifi ist in allen Zimmern und im Garten verfügbar. Restaurant: Es wird Frühstück gereicht und ganztägig gibt es internationale Küche mit frnzösischen Akzenten.  Aktivitäten:  Ausflüge in die Umgebung, z.B. in den Botanischen Garten Entebbe können organisiert werden

 

Rwakobo Rock

Verpflegung: Frühstück / Lunchbox / Abendessen
Aufenthalt: 1 Nacht

Lage: Die Rwakobo Rock Lodge liegt 1 km nördlich vom Nshara-Tor des Lake Mburo Nationalparks.
Der auf einem Hügel gelegene Pool ermöglicht eine großartige Aussicht über den Nationalpark. Ausstattung: Die geschmackvoll eingerichtete
Lodge verfügt über 8 individuelle, geräumige Hütten mit Dächern. Die Hütten bieten eine großartige Aussicht für den Sonnenuntergang auf dem eigenen
Veranda. Restaurant: Das Essen wird als Buffet oder Menü serviert. Je nach Wetterlage wird ein Lagerfeuer angezündet.
– eine großartige Gelegenheit zum Austausch mit anderen Reisenden.

Rushaga Gorilla Camp

Verpflegung: Frühstück / Lunchbox / Abendessen
Aufenthalt: 2 Nächte

Standort: Das Rushaga Gorilla Camp befindet sich im Bwindi Impenetrable National Park, dem Paradies für Trekking-Touren zu den weltberühmten Silberrücken-Gorillas im Bwindi Impenetrable Forest. Die Lodge liegt nur 10 Minuten von der Nshongi-Gorillagruppe der bedrohten Berggorillas entfernt. Der Ausgangspunkt für das Gorilla-Tracking ist nur wenige Minuten entfernt, ein Urwald und üppiges Dschungelgebiet im Südwesten Ugandas. Die Lodge befindet sich im Rushaga-Sektor und beherbergt 7 Gorillagruppen: Mishaya, Kahungye, Nshongi, Bweza, Rwigi, Kutu und Busingye. Unterkunft: Die Lodge verfügt über geräumige Cottages, jedes mit einer eigenen Terrasse, von der aus Sie einen herrlichen Blick auf den unberührten tropischen Regenwald haben. Die komfortablen Privatbäder verfügen über Warmwasser, Toilette und Dusche. Restaurant: Das Abendessen wird im Restaurant des Haupthauses serviert, wo Sie internationale Küche mit lokalen Aspekten genießen können

Enjojo Lodge

Verpflegung: Frühstück / Lunchbox / Abendessen
Aufenthalt: 1 Nacht

Lage: Die Enjojo Lodge liegt im Ishasha Distict des Queen Elisabeth NP nur wenige hundert Meter vom Park Gate entfernt. Das Lodgegrundstück befindest sich in einen Akazienwald mit üppige Vegetation. Unterkunft: Die strohgedeckten Cottages sind über einen Holzsteg verbunden. Die Zimmer haben ein eigenes Badezimmer und eine Außendusche mit heißem und kaltem Wasser. Auf den großen Veranda können die Gäste entspannen. Restaurant: Im Restaurant und der Bar können die Gäste die hausgemachten Speisen und alkoholische Getränke zu sich nehmen. Am Abend gibt es Lagerfeuer mit Blick auf das vorgelagerter Wasserloch. Aktivitäten: Spaziergänge, Pirschfahrten

 

Queen Elizabeth Bush Lodge

Verpflegung: Frühstück / Lunchbox / Abendessen / Mittagessen
Aufenthalt: 2 Nächte

Lage: Umgeben vom Queen Elisabeth Nationalpark und am Rande des Kazinga Kanals gelegen bietet diese Lodge ein einzigartiges Ambiente. An die nächtlichen Buschgeräusche von Nilpferden und Hyänen werden sie sicher noch lange zurückdenken. Unterkunft: Die Lodge hat 12 Zimmer auf einer erhöhten Plattform, gebaut aus Kanevas und lokalen Hölzern. Die riesigen Fenster mit Moskitonetzen ermöglichen eine 180 Grad-Aussicht und sorgen für ein naturnahes Erlebnis. Jedes Zimmer verfügt über eine eigene Terrasse mit Blick auf den Fluss. Die Zimmer haben ein Bad mit Toilette und eine Außendusche. Restaurant: Wenn das Wetter es erlaubt, wird am Abend ein 4 Gänge Menü in gemütlicher Atmosphäre außerhalb des Restaurants am Lagerfeuer serviert.

Kibale Forest Camp

Verpflegung: Frühstück / Lunchbox / Abendessen / Mittagessen
Aufenthalt: 2 Nächte

Lage: Das Kibale Forest Camp befindet sich im Bereich des immergrünen Waldes, etwas außerhalb des Nationalparks. Das Camp grenzt an den Magombe Sumpf, auch als Bigodi Wetland Sanctuary bekannt. Zum Startpunkt des Schimpansen Trekkings sind es nur 10 Minuten Fahrt. Unterkunft: Das Kibale Forest Camp bietet 10 klassische Safarizelte mit Einzel- oder Doppelbetten jeweils mit einem privaten Bad und Warmwasserdusche. Restaurant: Das offene und großzügige Restaurant bietet eine ausgezeichnete Küche.

 

Murchison River Lodge

Verpflegung: Frühstück / Abendessen / Lunchbox
Aufenthalt: 2 Nächte

Lage: Die Murchison River Lodge liegt direkt am Ufer des Nils. Von hier genießen Sie einen direkten Blick auf den Fluß und in Afrikas Safariwelt mit den Papyrus Inseln und den Nilpferden. In der wunderschönen Umgebung können Sie entspannen und Ihre Safari genießen. Unterkunft: Die Cottages liegen weit verstreut auf dem Gelände der Lodge. Es sind alle Strohsafarizelte mit eigenem Bad und Terrasse. Am Abend können Sie die schöne Atmosphäre rund um die Feuerstelle genießen. Restaurant: Unter dem großen Strohdach befindet sich ein offenes Restaurant, eine Bar und eine Terrasse, der Atemberaubende Blick auf den Nil wird Sie begeistern. Während Sie Ihr Frühstück oder das Abendessen genießen, können Sie von diesem herrlichen Aussichtspunkt Elefanten, Nilpferde und vieles mehr beobachten.

 

Amuka Safari Lodge

Verpflegung: Frühstück / Lunchbox / Abendessen
Aufenthalt: 1 Nacht

Lage: Die  Amuka Lodge liegt in einem unberührten Waldgebiet tief im Herzen des Ziwa Rhino Sancturary in Nakitoma mit einem Swimming Pool, einer Bar und einem offenen Restaurant. Ausstattung: Die geschmackvolle Lodge verfügt über zehn Cottages konstruiert aus Hartholz und Steinen mit einer großen eigenen Veranda. Alle Chalets sind im Wald gelegen. Restaurant: Das offene Restaurant serviert lokale und europäische Küche in Buffet-Form. Gekocht und gebacken wird in der Küche und unter freiem Himmel. An der Bar kann der Tag gemütlich ausklingen.

Karte

ab: 3.870 € / pro Person

pro Person im Doppelzimmer