Sansibar

Sansibar Urlaub – weiße Sandstrände unter Palmen

Urlaub auf Sansibar – die Gewürzinsel im Indischen Ozean

Nach einer abenteuerlichen Safari ist ein Urlaub auf Sansibar, die beste Art alle Erlebnisse nochmal Revue passieren zu lassen. Die tropische Insel im Indischen Ozean mit den breiten Stränden bietet eine Vielzahl an fantastischen Hotels und Lodges. Auf Sansibar finden Sie Unterkünfte aller Kategorien, keine Hotelburgen, sondern oft kleine geschmackvoll eingerichtete Boutique-Hotels. Lassen Sie sich von uns beraten.

Die Insel ist ein Paradies für Wassersportler. Taucher finden hier eine riesige Vielfalt exotischer Meeresbewohner, die steilen Riffe und die Korallenbänke laden zum Schnorcheln und Tauchen ein. Kitesurfer kommen aus aller Welt und finden an den Stränden der Ostküste Sansibars ideale Bedingungen. Das türkisfarbene Meer ist ganzjährig 25 – 28 Grad warm, ganz egal welche Wassersportart Sie lieben, Sansibar bietet alle Möglichkeiten.

Stone Town, Inselhauptstadt und UNESCO Weltkulturerbe, ist ein Besuch wert: In den engen Gassen der Altstadt mit den ehemaligen Palästen, den bunten Märkten mit der unglaublichen Vielfalt exotischer Gewürze, den kleinen Shops und den Cafes sgibt es viel zu entdecken.

Von Ihrem Safaritraum bis zum Palmenstrand ist es nicht weit – der Flug von Kilimanjaro Airport bis Sansibar dauert etwa eine Stunde – wundervolle Aussichten inklusive.

Alle unsere Safariziele, Tansania, Uganda, Ruanda und Kenia lassen sich problemlos mit einem Badeurlaub auf Sansibar kombinieren.

Reiseangebote
Sansibar

ab € 530 / pro Person NUR Beach Bungalows am Jambiani Strand
ab € 1.050 / pro Person Kisiwa on the Beach

Kisiwa on the Beach

6 Tage 0 Sansibar
ab € 920 / pro Person Sunshine Marine Lodge

Sunshine Marine Lodge

6 Tage 0 Sansibar
ab € 620 / pro Person Fun Beach Bungalows

Fun Beach Bungalows

6 Tage 0 Sansibar
ab € 795 / pro Person Ras Michamvi im Nordosten von Sansibar
ab € 850 / pro Person Spice Island Resort auf Sansibar
ab € 1.245 / pro Person Blue Bay Beach Resort 5 Tage Sansibar
ab € 665 / pro Person Blue Oyster am Jambiani Beach

Blue Oyster am Jambiani Beach

6 Tage 0 Sansibar

Highlights auf Sansibar

Stone Town

Bunt – bunter – Stone Town – so in etwa kann man die Inselhauptstadt in wenigen Worten beschreiben. Jede der einzelnen verschiedenen Kulturen gibt der Stadt Ihre eigene “Würze” –und so verschmelzen diese in Stone Town zu einem einzigartigen Potpourri der Lebensfreude. Gehen Sie in den engen Gassen der Altstadt, die seit 1992 UNSESCO-Welterbe ist, auf Entdeckungsreise und tauchen Sie in eine farbenfrohe Welt mit vielen exotischen Klängen und Sinnesfreuden ein. Von der Rooftop-Bar bis hin zum dampfenden Fisch vor der Straßenküche auf dem Nachtmarkt ist für jeden Geschmack etwas dabei. Ein wunderbarer Ort für den Müßiggang und zum Sich-Treiben-Lassen. Lassen Sie sich auch von der abwechslungsreichen Architektur faszinieren – mit arabischen und indischen Einschlägen. Kleiner Tipp: Achten Sie auf die sogenannten “Sansibar-Türen”– aufwendig geschnitzte Doppeltüren an den Eingängen zu meist zweigeschossigen Häusern.

Jozani Chwaka Bay National Park

Das Naturreservat ist ein wirkliches Kleinod in der Inselmitte. Während der Wanderung mit dem Guide durch den Jozani Forest und beobachten Sie die endemischen Colobus Affen oder auch bekannt als Rote Stummelaffen). Spazieren Sie durch die mystischen Mangrovenwälder und lauschen Sie dem Sound des Urwaldes. Der Jozani Forest ist der einzige Nationalpark auf Sansibar und ein schönes Ausflugsziel , um die putzigen Primaten zu treffen, die sich ganz verspielt oben in den Baumwipfeln tummeln. Entdecken Sie außerdem bunte Fische zwischen den Wurzeln der Mangroven und lassen Sie sich von den bunten Schmetterlingen inmitten des Regenwaldes überraschen. Alles in allem ein schönes Ausflugsziel abseits vom Strandleben.

Spice Tour

Sansibar macht seinem Beinamen als „Gewürzinsel“ alle Ehren. Gehen Sie auf Tour und entdecken die Geschichte der Gewürze, Ihr Anbau und verschiedene Methoden zur Weiterverarbeitung und zum Gebrauch direkt vor Ort. Viele der Touren beinhalten eine Führung in einer der „Spice Farms“ – Kostproben inklusive. Exotik pur erwartet Sie – eine Explosion für Ihre Geschmacks- und Geruchssinne. Und bunt wird es zudem auch – denn wer denkt bei exotischen genüssen schon an schwarz-weiß. Sehen Sie aus nächster Nähe, wie Chili, Muskatnuss, Kardamon, Kaffee, Kakao, Nelken und Zimt angebaut wird. Ihre Guides versorgen Sie außerdem mit jeder Menge Insider-Wissen und so wissen Sie genau, welche Wurzel oder welches Kraut z.B. in die heimische Hausapotheke gehört oder ein Gericht das gewisse Etwas verpasst. Auf vielen Plantagen wird übrigens auch Obst angebaut, probieren Sie Sternfrüchte (Carambola), Avocados, Ananas und Bananen direkt von der Plantage.

Weitere Highlights

Reiseinfos & Wissenwertes

Zur Einreise nach Tansania bzw. Sansibar benötigen Sie einen gültigen Reisepass. Eine Gelbfieberimpfung muss nur dann nachgewiesen werden, wenn Sie aus einem Gelbfieberendemiegebiet nach Sansibar reise. Ausgenommen dabei ist der Aufenthalt in diesen Ländern aus Transitgründen. Für tagesaktuelle Hinweise lesen Sie bitte die Informationen des Auswärtigen Amtes.

Außerdem benötigen Sie für Tansania ein Visum, dass Sie online beantragen können.

Offizielle Landeswährung ist der Tansania Schilling (TsH), der vor Ort problemlos gegen US-Dollar oder Euro getauscht werden kann. Der US-Dollar wird außerdem auch als Zahlungsmittel überall akzeptiert. Mit EC-Karte (mit Maestro Zeichen) und allen gängigen Kreditkarten kann auch Geld am Automaten abgehoben werden. Das Bezahlen mit Kreditkarte ist unüblich und nur in großen Hotels und Restaurant möglich.

Neben den Standardimpfungen laut Impfkalender des Robert-Koch-Instituts empfehlen wir Ihnen, sich mit dem Thema Malariaprophylaxe auseinanderzusetzen. Kontaktieren Sie für weitere Informationen einen Spezialisten für Reise- oder Tropenmedizin. In den meisten Fällen, kann Sie auch Ihr Hausarzt mit dem nötigen Wissen versorgen. Neben der Expositionsprophylaxe gibt es auch die Möglichkeit sich medikamentös vor einer Erkrankung mit Malaria zu schützen.

Auf den tansanischen Inseln herrscht das ganze Jahr über tropisches Klima. In den Monaten Januar, Februar und Juni bis Oktober mit geringem Niederschlag zu rechnen, da dann die kleine und die große Trockenzeit ist. Die Wassertemperatur ist im europäischen Winter und Frühling mit durchschnittlich 28°C am höchsten.

In der europäischen Sommerzeit liegt Tansania (und somit auch Sansibar) Deutschland eine Stunde voraus. In der europäischen Winterzeit (MEZ) sind es +2 Stunden.

Amtssprachen sind Swahili und Englisch. In einigen Gegenden wird auch arabisch gesprochen. Unterwegs können Sie sich auf Englisch bestens mit den Einheimischen verständigen.
Auf Sansibar wird viel gegrillt: Fisch und Fleisch – vor allem Rind, Ziege, Ziege oder Hähnchen. Dazu gibt es beilagen wir Süßkartoffeln, Maniok oder andere frittierte Kartoffelvarianten oder Reis. Typischerweise wird das Essen exotisch gewürzt – mit vielen orientalischen und auch arabischen Einflüssen – auch gerne von pikant bis scharf. Unterwegs können Sie sich außerdem mit einer weiteren Spezialität erfrischen: frischer Zuckerrohrsaft auf Eis und mit Zitrone.

Warum mit Avali Tours nach Sansibar reisen?

Ihr Reiseexperte