2 Wochen Selbstfahrer Reise Uganda


14 Tage


Teilnehmer: 1 - 4

Uganda auf eigene Faust

Diese Reise bietet Ihnen die Möglichkeit Uganda, seine freundlichen Menschen, die fantastische Tierwelt ind den Nationalparks nd die immergrüne Landschaft selbst zu erobern. Sie bekommen einen Allrad Mietwagen, eine gründliche Einweisung, Kartenmaterial und einen umfangreichen Führer. Gut gerüstet geht es auf gut ausgebauten Straßen, fast überall asphaltiert zu den Highlights des Landes. Die Lodges und die Parks sind vorgebuchtm die Permits für die Gorillas und die Schimpansen sind ausgestellt und die Route ist gut beschrieben. Freuen Sie sich auf eine wunderbare Reise durch die „Perle Afrikas“

Highlights

- Abenteuer Uganda
- Nationalparks selbst erobern
- Berggorillas und Schimpansen
- Löwen, Leoparden, Elefanten und Nashörner
- gemütliche Lodges
- Bootstouren mit Krokodilen und Nilpferden

Inklusivleistungen

13 x Frühstück
12 x Mittag oder Lunchbox
11 x Abendessen
Transfers gemäß Tourenverlauf
10 Tage Mietwagen Toyota Rav4 od. ähnlich
Nationalparkgebühren laut Reiseblauf
1 Bradt Reiseführer Uganda
Straßenkarte Uganda

Exklusivleistungen

Schimpansen Permit (USD 200)
Gorilla Permit (700 USD)
Gebühren für Bootsafaris/Walkingsafari (USD 30)
Trinkgelder
Visa
Flug

Hinweise

Gerne buchen wir den Internationalen Flug ab Frankfurt, Düsseldorf, Stuttgart, München, Berlin, Dresden, Wien oder Zürich.
Preis pro Person:
bei 2 Teilnehmern: 2450 Euro
bei 4 Teilnehmern: 2150 Euro
Reisebeginn: täglich

Reiseverlauf

Tag 1: Anreisetag – Entebbe (EBB), Uganda

Nach Ihrer Landung in Entebbe werden Sie von unserem Fahrer am Flughafen erwartet und zu Ihrem Hotel gefahren. Je nach Ankunftzeit können Sie den Botaischen Garten in Entebbe besuchen oder haben Gelegenheit zu einr Bootstour in den Mabamba Swamp.

 

Tag 2: Entebbe – Lake Mburo National Park

Nach dem Frühstück weist Sie unser Mitarbeiter in Ihr Mietfahrzeug ein und schon starten Sie zu Ihrer Safari in Uganda. Ihr erstes Ziel ist der Lake Mburo Nationalpark, der kleinste Park in Uganda. Sie finden hier keine Löwen und Elefanten aber dafür eine große Zahl an Zebras, Antilopen, Warzenschweinen und viele seltene Vogelarten. Während der Fahrt zum Lake Mburo NP gewinnen Sie erste Eindrücke vom Leben in Uganda, die Händler am Straßenrand bieten frische Früchte an und die hügelige Landschaft bieten immer wieder interessante Ausblicke. Im Laufe des Nachmittags erreichen Sie Ihre Lodge und habe Gelegenheit zu Entspannen und die Natur zu genießen

• Fahrstrecke: 300 km Fahrzeit: ca. 6h

Tag 3: Lake Mburo National Park

Heute gestalten Sie Ihren Tagesablauf selbst, hier im Lake Mburo Nationalpark gibt es viele Möglichkeiten. Eine Pirschfahrt, eine Fußsafari oder eine Bootssafari auf dem See, alles ist möglich. Wanderungen direkt von der Lodge aus sind bieten sich ebenfalls an. Der Lodge Manager berät Sie gern.

Tag 4: Lake Mburo National Park – Lake Bunyoni

Sie übernachten noch eine Nacht im Lake Mburo Nationalpark und im Laufs des Vormittags starten Sie in Richtung Lake Bunyonyi. Die Straßen sind gut ausgebaut aber dennoch ist es wichtig Zeit für Stopps einzuplanen damit Sie Ihr nächstes Ziel noch bei Tageslicht erreichen. Unterwegs gibt es viel zu entdecken, tauchen Sie ein in das Alltagsleben der Einheimischen, besuchen Sie die kleinen Marktstände und nutzen Sie die tolle Aussicht für kleine Fotopausen. Im Laufe des Nachmittags kommen Sie in Ihrer Lodge am Lake Bunyonyi an und haben Zeit zu entspannen und den Tag Revue passieren zu lassen.

• Fahrstrecke: 320 km Fahrzeit: ca. 6h

Tag 5: Lake Bunyonyi

Der Lake Bunyoni, ist bekannt für seine 19 Inseln, die Landschaft ist beeindruckend und biete immer wieder neue tolle Eindrücke.  Heute haben Sie Gelegenheit zu einer Bootstour oder Einbaumtour mit einem einheimischen Fischer. Besuchen Sie eine der Inseln, vielleicht sehen Sie einige der Zebras die auf einer der Inseln leben. Der See, 900 Meter tief gilt als der zweittiefste See Afrikas. Der See weist eine Tiefe von 900 Metern auf und ist der zweittiefste See in Afrika. Weitere mögliche Aktivitäten sind eine Wanderung in der Umgebung oder der Besuch einer Batwa Community.

Tag 6: Lake Bunyoni – Bwindi Impenetrable National Park

Heute geht es nach einem ausgiebigen Frühstück weiter zum Bwindi Impenatrable Nationalpark. Die Fahrstrecke ist recht kurz aber zumindest der letzte Teil der Strecke ist nicht asphaltiert und benötigt entsprechend mehr Zeit. Genießen Sie auf der Kurvenreichen Strecke immer wieder die tollen Ausblicke auf den Lake Bunyonyi und die Virunga Krater im HintergrundAm Nachmittag erreichen Sie Ihre Lodge an der Grenze zum Nationalpark.

• Fahrstrecke: 120 km Fahrzeit: ca. 3,5h

Tag 7: Bwindi Impenetrable National Park, Gorilla-Tracking

Heute haben Sie Gelegenheit zu einem Gorilla-Tracking. Hier im Bwindi Impenatrable NP haben die Gorillas und die Schimpansen ihren gemeinsamen Lebensraum Nirgendwo sonst finden Sie beide Primatenarten so nah beieinander. Nach einem Briefing durch die Ranger a, Eingang zum Nationalpark starten Sie zu Ihrer Wanderung im Regenwald. Zu Beginn gehen Sie mit Ihrem Führer und einem Ranger auf einem ausgebauten Wanderweg leicht Bergauf in den Park. Unterwegs beantwortet der Guide ihre Fragen zur beeindruckenden Vegetation des Regenwaldes und zur Lebensweise der Primaten. Je nach dem Aufenthaltsort „ Ihrer“ Gorillafamilie geht es dann abseits der ausgetretenen Pfade Querfeldein durch den Busch. Der Ranger bahnt den Weg, Sie folgen ihm und dann stehen Sie plötzlich vor der Gorillafamilie. Sie haben 1 Stunde Zeit die Tiere zu beobachten und zu fotografieren bevor es auf den Rückweg geht. Alternativ haben Sie die Möglichkeit zu einer Wanderung in der Umge­bung oder zu einem Besuch einer Batwa Community. Aber sicher werden Sie es bereuen wenn Sie die Gorillas nicht besuchen.

Tag 8: Bwindi National Park – Queen Elisabeth National Park

Vom Bwindi aus geht es heute weiter in den Queen Elisabeth National Park. Die Straßen sind nicht asphaltiert so dass Die auch hier etwas mehr Zeit einplanen sollten, Die Landschaft mit den vielen Bergen und den Ausblicken in die Täler wird Sie begeistern. Im südlichen Teil des Paks, dem Ishasha Gebiet haben Sie mit etwas Glück die Möglichkeit die Baumlöwen zu beobachten bevor es weiter in den nördlichen Teil des Queen Elisabeth Nationalparks geht.

Fahrstrecke: 150 km Fahrzeit: ca. 3,5h

Tage 9 - 10: Queen Elisabeth National Park Pirschfahrt

Tag 9

Von Ihrer Lodge aus gibt es verschiedene Möglichkeit auf Pirschfahrt im Park zu gehen. Es ist empfehlenswert zuerst in den östlichen Teil des Parks zu fahren, Hier finden Sie gut überschaubare Ebenen wo Sie Büffel, Löwen und Elefanten sichten können. Halten Sie sich an die Regeln in den Nationalparks, verlassen Sie niemals das Auto und versperren Sie den Elefanten nie deren geplanten Weg. Es empfiehlt sich am Parkeingang einen Ranger zu mieten, er kennst die Plätze an denen sich die Tiere aufhalten.

• Queen Elizabeth Bush Lodge

Tag 10

Neben der Beobachtung der Landtiere bietet der Queen Elisabeth Nationalpark die Möglichkeit zu einer Bootssafari auf dem Kazinga Kanal.  Der Kanal verbindet den Lake Edward und den Lake George und hier leben Krokodile und Nilpferde. Außerdem können Sie während der Bootstour die Vielfältige Vogelwelt beobachten. Fragen Sie in Ihrer Lodge, der Manager organisiert Ihnen die Tour.

Tag 11: Queen Elisabeth National Park – Fort Portal

Heute verlassen Sie den Queen Elisabeth Nationalpark in Richtung Fort Portal und Kibale Forrest. Unterwegs in Kasese haben Sie Gelegenheit zu kleinen Einkäufen, wenn Sie weiter nach Fort Portal fahren finden Sie dort auch Banken, Geschäfte, den Markt und Cafes. Ihre Lodge finden Sie außerhalb der Stadt.

 

Tag 12: Fort Portal

Von Ihrer Lodge aus erreichen Sie nach kurzer Fahrt den Kibale Forrest. Hier haben Sie die Möglichkeit an einem Schimpansen Tracking teilzunehmen. Die Trackings starten wahlweise um 8 und um 14 Uhr und dauern ca. 3 Stunden. Mit einem Führer geht es in den Forrest, hier lebt die größte Zahl der etwa 5000 Schimpansen die es in Uganda gibt. Der Guide bringt Sie zu den Tieren und Sie haben die Chance sie zu beobachten und zu fotografieren. Neben dem Schimpansen Tracking können Sie rund um Fort Portal Wanderungen und Mountain Bike Touren unternehmen, einen der mehr als 50 Kraterseen besuchen oder am Pool Ihrer Lodge relaxen.

Tag 13: Fort Portal – Kampala

Heute geht es weiter nach Kampala. Die Strecke führt vorbei an riesigen Teeplantagen durch kleine Dörfer und quirlige Städtchen. Je näher Sie der Hauptstadt Ugandas kommen umso lebhafter wird der Verkehr. Da bietet die Lodge am Rande der Stadt, direkt am Lake Victoria gelegen die Möglichkeit den Urlaub entspannt ausklingen zu lassen. Am Abend kommt unser Mitarbeiter und Sie geben das Fahrzeug zurück.

• Fahrstrecke: 320 km Fahrzeit: ca. 6h

Tag 14: Abreisetag –Flughafen Entebbe (EBB), Uganda

Heute können Sie, je nach Rückflugzeit in der Lodge entspannen oder mit unserem Fahrer eine Stadtrundfahrt in Kampala unternehmen. Unser Fahrer bringt Sie rechtzeitig zu Ihrem Rückflug oder zu Ihrem Anschlussaufenthalt z. B. auf Sansibar oder am Viktoriasee.

Unterkünfte

Carpe Diem Guesthouse

Verpflegung: Frühstück
Aufenthalt: 1 Nacht

Lage: Das Carpe Diem liegt oberhalb von Entebbe mit einem fantastischen Blick auf den Lake Victoria. Im ruhigen Garten genießen Sie den Sonnenuntergang über dem riesigen See.  Ausstattung: Die gemütlich eingerichteten Zimmer verfügen über ein eigenes Bad, jedes Zimmer kann als Einzel-, Doppel- oder Dreibettzimmer gebucht werden. Wifi ist in allen Zimmern und im Garten verfügbar. Restaurant: Es wird Frühstück gereicht und ganztägig gibt es internationale Küche mit frnzösischen Akzenten.  Aktivitäten:  Ausflüge in die Umgebung, z.B. in den Botanischen Garten Entebbe können organisiert werden

 

Rwakobo Rock

Verpflegung: Frühstück / Lunchbox / Abendessen / Mittagessen
Aufenthalt: 2 Nächte

Lage: Die Rwakobo Rock Lodge liegt 1 km nördlich vom Nshara-Tor des Lake Mburo Nationalparks.
Der auf einem Hügel gelegene Pool ermöglicht eine großartige Aussicht über den Nationalpark. Ausstattung: Die geschmackvoll eingerichtete
Lodge verfügt über 8 individuelle, geräumige Hütten mit Dächern. Die Hütten bieten eine großartige Aussicht für den Sonnenuntergang auf dem eigenen
Veranda. Restaurant: Das Essen wird als Buffet oder Menü serviert. Je nach Wetterlage wird ein Lagerfeuer angezündet.
– eine großartige Gelegenheit zum Austausch mit anderen Reisenden.

Bird Nest Lake Bunyonyi Main Lodge

Verpflegung: Frühstück / Lunchbox / Abendessen / Mittagessen
Aufenthalt: 2 Nächte

Lage: Das Bird Nest Resort liegt an der Spitze einer kleinen Halbinsel direkt am Strand des Lake Bunyonyi. Aussatttung: Die geräumigen Zimmer mit Seeblick verfügen über eine Sitzecke, eine Bad und eine Terasse oder einen Balkon. Reaturant: Das Restaurant mit Blick auf den See bietet internationale Kücke mit lokalen Akzenten.

Engagi Lodge

Verpflegung: Frühstück / Lunchbox / Abendessen
Aufenthalt: 2 Nächte

Lage: Die Engagi Lodge befindet sich in Buhoma, nur wenige hundert Meter vom Gate zum Gorilla Tracking im Bwindi NP entfernt. Ausstattung: Die Bungalows verfügen über eine Terasse von der aus Sie den Blick in den Bwindi NP genießen können. Die Zimmer haben ein kleine Sitzgruppe, ein Doppelbett und ein Bad mit Dusche und WC. Restaurant: Hier genießen Sie ausgezeichnete internationale Speisen und lokale Gerichte.

Queen Elizabeth Bush Lodge

Verpflegung: Frühstück / Lunchbox / Abendessen / Mittagessen
Aufenthalt: 2 Nächte

Lage: Umgeben vom Queen Elisabeth Nationalpark und am Rande des Kazinga Kanals gelegen bietet diese Lodge ein einzigartiges Ambiente. An die nächtlichen Buschgeräusche von Nilpferden und Hyänen werden sie sicher noch lange zurückdenken. Unterkunft: Die Lodge hat 12 Zimmer auf einer erhöhten Plattform, gebaut aus Kanevas und lokalen Hölzern. Die riesigen Fenster mit Moskitonetzen ermöglichen eine 180 Grad-Aussicht und sorgen für ein naturnahes Erlebnis. Jedes Zimmer verfügt über eine eigene Terrasse mit Blick auf den Fluss. Die Zimmer haben ein Bad mit Toilette und eine Außendusche. Restaurant: Wenn das Wetter es erlaubt, wird am Abend ein 4 Gänge Menü in gemütlicher Atmosphäre außerhalb des Restaurants am Lagerfeuer serviert.

Kluge’s Guest Farm

Verpflegung: Frühstück / Lunchbox / Abendessen / Mittagessen
Aufenthalt: 2 Nächte

Lage: Am Fuße der Rwenzori Berge in Kibale liegt die komfortable Gästefarm  in einer einzigartigen tropischen Parklandschaft mit einem kleinen Außenpool.  Ausstattung: Zu der weitläufigen Anlage gehören 10 in afrikanischem Stil eingerichtete Bungalows kombiniert mit europäischem Standard. Alle Bungalows verfügen über WC und Badewanne. Eine ebenerdige Terrasse lädt zu einem atemberaubenden Ausblick auf die Berglandschaft des mächtigen Ruwenzori Gebirges ein. Restaurant: Das exquisite Restaurant „Gavamukulya“ serviert liebevoll zubereitete Speisen a la carte aus dem eigenen Anbau. Kostenloses WIFI ist verfügbar.

Cassia Lodge

Verpflegung: Frühstück / Lunchbox / Abendessen
Aufenthalt: 1 Nacht

Lage: Die Cassia Lodge liegt in Kampala auf einem Hügel mit einem fantastischen Panoramablick auf den Lake Victoria. Der Außenpool und die Zimmer haben ebenfalls den Blick auf den See. Ausstattung: Die Zimmer in der Cassia Lodge sind klimatisiert, haben ein Moskitonetz, eine Sitzecke und einen Schreibtisch . Die Zimmer verfügen über ein Bad mit Dusche und kostenlosen Pflegeprodukten, einen Flachbildschirm und einen Balkon. Es wird kostenloses WLAN angeboten. Restaurant: Hier können die Gäste nationale und internationale Küche genießen.

Karte

ab: 2.450 € / pro Person

bei Buchung mit 2 Personen